IBR Zerstäubungstechnik: Von der Idee zum international tätigen Unternehmen


Lange vor der Gründung der IBR Zerstäubungstechnik GmbH in ihrer heutigen Form bestand die einfache und dennoch nahe liegende Idee:

Düsen und Zerstäubersyteme stehen immer im Zusammenhang mit der gesamten Verfahrens- oder Produktionstechnik und der Strömungsmechanik!

Sie dürfen niemals isoliert gesehen werden, sondern sind immer Bestandteil eines gesamten Prozesses. Und sie sollten zu einer Prozessoptimierung genutzt werden!

Diese auf den ersten Blick trivial erscheinende Erkenntnis legte den Grundstein für das Geschäftsfeld der IBR Zerstäubungstechnik GmbH. Nämlich den Kunden und Partnern nicht nur gewünschte Düsen zu verkaufen!

Sondern vielmehr eine umfassende und fundierte Dienstleistung zu bieten, die weit über die eigentliche Zerstäubungstechnik hinausgeht. Angefangen von der Beratung zu Düsensystemen bis hin zur Integration innovativer Sprühsysteme.

Und dabei eines immer im Blick zu haben: Die Beantwortung der Frage, wie eine intelligente Düsentechnik zur Prozessoptimierung genutzt werden kann.

10 Jahre vor Gründung der IBR Zerstäubungstechnik GmbH

Thomas Richter: Gründer des IBR Ingenieurbüros für Zerstäubungstechnik und bis heute Geschäftsführer der IBR Zerstäubungstechnik GmbH.

Das IBR Ing.-Büro für Zerstäubungstechnik wurde im Jahr 1992 von Thomas Richter gegründet. Die ersten Geschäftsräume befanden sich derzeit in Bottrop. 

Bereits während seines 1986 abgeschlossenen Studiums des Maschinenbaus mit dem Schwerpunkt Verfahrenstechnik an der Universität-GH-Essen hat Thomas Richter sich intensiv mit der Düsentechnik befasst.

In seiner Zeit als Mitarbeiter und wissenschaftlicher Assistent am Lehrstuhl für Apparate- und Anlagentechnik begleitete und leitete er eine Vielzahl von Projekten in Kooperation mit der Industrie.

Eine Vielzahl wissenschaftlicher Publikationen wurden seitdem von ihm publiziert. Darüber hinaus hat er viele Jahre lang bei öffentlichen Bildungsträgern wie der Technischen Akademie Wuppertal e.V. und der Technischen Akademie Esslingen e.V. öffentliche Seminare zur Düsentechnik geleitet.

Bis heute steht er Unternehmen als Referent und Schulungsleiter für hausinterne Seminare zur Düsentechnik zur Verfügung. Gemeinsam mit Prof. Dr. Wozniak leitet er zudem hausinterne Seminare zur Strömungsmechanik in Industrie-Unternehmen.

Seine wissenschaftliche Reputation und die besonderen didaktischen Fähigkeiten hat er an der Technischen Fachhochschule Georg Agricola zu Bochum unter Beweis stellen können. Dort lehrte er fast 10 Jahre lang bis einschließlich 2010 im Fachbereich Verfahrens- und Maschinentechnik. Er vertrat dort als Lehrbeauftragter und Dozent die Pflichtfächer Zerstäubungstechnik und Ähnlichkeitstheorie.

IBR Zerstäubungstechnik GmbH: Sachverständige Mitarbeiter

Thomas Richter ist persönlich aufgrund seiner langjährigen Erfahrung in der gesamten Technologie der Düsen und Zerstäuber zum Sachverständigen für Düsen- und Zerstäubungstechnik im Sachverständigenverband DGSV® nominiert. Auf Anfrage und nach Klärung der Sachverhalte erstellt er für Sie Expertisen und Gutachten im Bereich der Düsen und Zerstäuber.   

DGSV - Deutscher Gutachter und Sachverständigen Verband

 

 

2002: Das Gründungsjahr der IBR Zerstäubungstechnik GmbH

Das stetige Wachstum und die zunehmende Nachfrage nach kompletten Spraysystemen sowie deren Integration in verfahrenstechnische Prozesse waren Gründe, im Jahr 2002 die IBR Zerstäubungstechnik GmbH zu gründen.

Bewusst wurde hierbei der etablierte Namensbestandteil “IBR” im Namen beibehalten. Im Jahre 2004 erfolgte dann der Umzug von Bottrop nach Haltern am See. Insgesamt sechs Jahre lang befanden sich dort die Geschäftsräume der IBR Zerstäubungstechnik GmbH.

Im Jahre 2010 bezog das Unternehmen die derzeitigen Geschäftsräume im Zentrum von Münster.

Ausschlaggebend waren hierbei nicht nur die sehr guten Anbindungen an den HBF Münster und den Flughafen FMO, sondern auch die unmittelbare Nähe zu Universitäten und Fachhochschulen. Zudem wurden die Geschäftsräume der IBR Zerstäubungstechnik GmbH erweitert.

Kompetenzerweiterung im Bereich der Strömungsmechanik, Rheologie und Messtechnik

Zerstäubungstechnische Prozesse und produktionstechnische Abläufe sind nur dann zielführend zu optimieren, wenn ein wissenschaftlich fundiertes Know-how im gesamten Bereich der Fluidmechanik und der Partikelmesstechnik verfügbar ist.

Bereits seit dem Beginn im Jahre 1992 verstärkt und unterstützt Prof. Dr. Günter Wozniak das Team der IBR Zerstäubungstechnik GmbH im Bereich der Strömungsmechanik und der Rheologie.