Begriffe aus der Zerstäubungstechnik von P bis R

P


Parfüm-Zerstäuber

Der Parfüm-Zerstäuber als eine spezielle Bauart der Zweistoff-Düse äußerer Mischung. Bild: Copyright IBR Zerstäubungstechnik GmbHDer sogenannte Parfüm-Zerstäuber ist eine spezielle Bauart der Zweistoff-Düse äußerer Mischung. Diese Düsenbauart arbeitet selbst ansaugend, sofern der Gasdifferenzdruck ausreichend hoch ist und die Viskosität der Flüssigkeit einen bestimmten Betrag nicht überschreitet. Das bedeutet, dass in vielen Fällen eine zusätzliche Pumpe überflüssig ist. Der zerstäubte Volumenstrom ist von der Düsengeometrie, der Rheologie der Flüssigkeit, dem Gasdifferenzdruck Dp und der Ansaughöhe abhängig. 

Dieser Düsentyp ist in der Lage auch sehr geringe Volumenströme zu sehr feinen Tropfen zu zerstäuben.

Die Abbildung zeigt eine Spezialanfertigung der IBR Zerstäubungstechnik GmbH.

Wir verfügen über ein umfassendes Know-how im Bereich der Zerstäubung sehr kleiner Volumenströme. Auch wenn die Rheologie der Flüssigkeit problematisch ist!


Phasen-Doppler-Anemometer

Das Phasen-Doppler-Anemometer wird auch kurz PDA oder PDPA genannt. Es handelt sich um eine laseroptische, und somit berührungs- und beeinflussungsfreie Methode, zum simultanen Messen der Tropfengrößen und der Tropfengeschwindigkeiten.

PDA Messungen sind verhältnismäßig anspruchsvoll. Dennoch ist dieses Verfahren sehr nützlich, da sich jedoch sehr detaillierte Erkenntnisse gewinnen lassen! Dieses ist besonders bei der Optimierung von intelligenten Düsensystemen von großem Vorteil.

Hoch auflösende 3-D Felder von Sprays können mit dieser Methode erstellt werden. Messungen mit dem Phasen-Doppler-Anemometer bietet die IBR Zerstäubungstechnik GmbH als Dienstleistung an.

Hier finden Sie umfassendere Informationen zum Phasen-Doppler-Anemometer und den Dienstleistungen, die wir für Sie bereit halten.


Pneumatische Zerstäuber

Dieses ist lediglich ein anderer, nicht so häufig genutzter Begriff für Zweistoff-Düsen.


Prefilming-Düse

Schematische Darstellung der Zweistoff-Düse äußerer Mischung mit Prefilming-Fläche. Bild: IBR Zerstäubungstechnik GmbHEine häufig anzutreffende Bauart der Zweistoff-Düsen äußerer Mischung. Bei diesen Düsen treffen Flüssigkeit und Gas erst außerhalb der Düse aufeinander und bilden einen feinen Spray aus. Dieses erklärt auch den Begriff der außen mischenden Zweistoff-Düse.

Die Breite der Prefilming-Fläche ist mit verantwortlich für die Feinheit des Sprays. Eine zu kleine Prefilming-Fläche führt zu relativ groben Tropfen. Ist die Prefilming-Fläche jedoch zu groß, kann dieses zu einem instationären Spray führen.

Es bedarf einer großen Erfahrung, um Zweistoff-Düsen äußerer Mischung optimal auszulegen. Neben den eigentlichen Betriebsbedingungen müssen unbedingt die rheologischen Eigenschaften der zu zerstäubenden Fluide berücksichtigt werden.

Hier erhalten Sie nähere Informationen zu Zweistoff-Düsen äußerer Mischung.

 


 

R


 

Randwulstkontraktion

Zerfall einer Flüssigkeitslamelle. Bild: IBR Zerstäubungstechnik GmbH.Eine besondere Ausbildung des Lamellenzerfalls. Die Randwulstkontraktion findet üblicherweise bei geringen Strömungsgeschwindigkeiten der Flüssigkeitslamelle statt. Durch die Oberflächenspannung bildet sich am Rand der Lamelle ein wulstförmiger Ring. Dieser zerfällt zu relativ groben Tropfen.

Die Randwulstkontraktion ist in vielen Fällen unerwünscht. Die Randwulstkontraktion tritt bei bestimmten Randbedingungen auch an Flachstrahl-Düsen auf. Sie ist maßgeblich für die ungleichförmige Flüssigkeitsverteilung verantwortlich.


Rayleigh´scher Strahlzerfall

Siehe Laminarer Strahlzerfall.


 

Rotationsviskosimeter

Bei dem Rotationsviskosimeter handelt es sich um ein Messgerät, mit welchem die Viskosität  sowohl newtonscher als auch nicht-newtonscher Fluide ermittelt werden kann. Strömungstechnische Grundlage dieser Viskosimeter ist üblicherweise eine Strömung, welche im Spalt zweier koaxialer, sich gegeneinander gleichförmig drehender Zylinder entsteht.

Mit Rotationsviskosimetern können leicht Fließkurven erstellt werden.

Fließkurven verschiedener Flüssigkeiten. Bild: IBR Zerstäubungstechnik GmbH

 


Rollwellen

Rollwellen der Zweiphasen-Strömung. Bild: IBR Zerstäubungstechnik GmbHEine spezielle Form der Zweiphasen-Strömung. Diese tritt unter Anderem in Steigröhrchen von Sprühflaschen auf. Durch Rollwellen lassen sich relativ feine Tropfendurchmesser erzeugen.

 

 


Rotationszerstäuber

Eine spezielle Zerstäuberbauart, die zu den mechanischen Zerstäubern zählt. Rotationszerstäuber liefern einen Spray mit einem Winkel von 360o.

Die meisten Rotationszerstäuber arbeiten nahezu vollständig verstopfungsfrei. Sie sind ferner in der Lage, bei bestimmten Betriebsbedingungen monodisperse, also gleich große, Tropfen zu liefern. Hier finden sich ausführlichere Darstellungen und weitere Erläuterungen zu Rotationszerstäubern.